Jugendbeirat

Im Jugendbeirat sind Kinder und Jugendliche aus dem Schulbeirat, vom Stadtjugendring, aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit und aus den Jugendparteiorganisationen vertreten. Der Jugendbeirat entwickelt neue Ideen, wie junge Menschen in Mannheim bei politischen Themen mitreden und mitentscheiden können und überlegt, ob Beteiligung so, wie sie zurzeit gemacht wird, gut funktioniert. Außerdem bekommt der Jugendbeirat vom Bundesprogramm „Demokratie Leben“ Geld zur Verfügung gestellt. Mit diesem Geld unterstützt er Projekte von Mannheimer Kindern und Jugendlichen.

LASS MA MACHEN!

Der Jugendbeirat fördert Projektideen von Mannheimer Jugendlichen zur Förderung von Demokratie und Vielfalt in Mannheim.

Der Jugendbeirat ist das Gremium zur Vertretung der Interessen von Jugendlichen in Mannheim. Außerdem erhält er Gelder aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ (Link), mit denen er Projekte, Veranstaltungen und Aktionen unterstützt, die von Jugendlichen für Jugendliche in Mannheim durchgeführt werden und die Ziele des Bundesprogramms verfolgen.

Ihr habt Ideen für Projekte, Aktionen oder Veranstaltungen? Hier wird erklärt, wer, wo, wann und was von uns unterstützt werden kann:

Wer?

Junge Menschen bis 27 Jahren, in Vereinen oder Initiativen, aber z.B. auch Schulklassen oder Einzelpersonen

Wo und wann?

Das Projekt muss im Jahr 2017 in Mannheim stattfinden.

Was?   

Projekte, Aktionen und Veranstaltungen, die sich an Jugendliche und junge Menschen bis 27 Jahre richten.

Denkbar sind die verschiedensten Kultur-, Informations- und Diskussionsveranstaltungen, z.B.: Konzerte, Lesungen, Vorträge, Ausstellungen und Aufführungen, Podiumsdiskussionen, Workshops etc.

Entscheidend ist, dass Euer Projekt die Ziele des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ verfolgt. Unterstützt werden also Projekte, die sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen, bzw. gegen Rechtsextremismus, Islamismus und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie z.B. Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie arbeiten.

Die maximale Förderhöhe für ein Projekt beträgt 750,00 Euro. Hiervon könnt Ihr z.B. Honorare für Referent*innen, Gagen für Künstler*innen, Druckkosten für Plakate etc. finanzieren.

Wie funktioniert’s?

1. Ihr füllt einen Projektantrag (hier) aus und schickt ihn per E-Mail an stefan.salewski@sjr-mannheim.de. Außerdem schickt ihr eine ausgedruckte und unterschriebene Version Eures Antrags an folgende Adresse, bzw. bringt den Antrag einfach dort vorbei:

Stefan Salewski, Stadtjugendring Mannheim e.V., Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim

2. Der Jugendbeirat berät über Eure Projektidee und gibt Euch eine Rückmeldung, ob bzw. welche Kosten übernommen werden können.

3. Ihr führt Euer Projekt durch und sammelt Quittungen aller anfallenden Kosten, deren Übernahme wir Euch zugesagt haben.

4. Nach Abschluss des Projekts sendet Ihr einen kurzen Projektbericht mit Fotos und den Quittungen an uns zurück und wir zahlen Euch das Geld aus.