Briefkästen für Kinderbelange auf der Schönau (2015)

Als Ergebnis aus dem Kindergipfel 2014 wurden im Stadtteil Briefkästen für Kinderbelange aufgehängt, die regelmäßig vor einer Bezirksbeiratssitzung des BBR Schönau auf Inhalt überprüft und geleert werden. Die Briefkästen hängen im Jugendhaus und an der Schönau Grundschule. Oft geht es in den Briefen der Kinder, neben neuen Spielangeboten, um Sicherheit und Sauberkeit in ihrem persönlichen Umfeld.

Update (Juli 2020): Da das Angebot „Briefkästen für Kinderbelange“ auch sechs Jahre nach dem Kindergipfel noch angenommen wird, wurden jetzt auch zwei Briefkästen für Senior*innen aufgestellt. Aus dem Mannheimer Morgen vom 29.07.2020:

„Zum Abschluss gab es noch zwei Bezirksbeirat-Briefkästen für die Anliegen der Senioren im Stadtteil zu vergeben. Seit 2014 gibt es die Briefkästen bereits für Jugendeinrichtungen, die vor der Sitzung des Beirats ihre Fragen hineinstecken konnten. So holt sich das Gremium Informationen und Anregungen. Das Modell war so beliebt, dass nun auch die Senioren ihre Box bekommen sollten. Die ursprünglich für das Frühjahr geplante Übergabe zweier Kästen war wegen der Pandemie ausgefallen, und so wurde sie nun nachgeholt. Christian Endres vom Quartierbüro der Caritas kam vorbei und nahm einen Kasten für das Netzwerk Senioren entgegen, der andere geht an Gabriele Wolf, die Leiterin des städtischen Seniorentreffs.“