Wie soll der Spielplatz aussehen, warum ist es wichtig, dass es Jugendhäuser gibt, was muss sich in der Schule ändern - Kinder und Jugendliche haben das Recht in ihrer Stadt mitzureden und mitzuentscheiden. Das ist an verschiedenen Stellen nachzulesen, zum Beispiel in der UN-Kinderrechtskonvention oder in der Gemeindeordnung von Baden-Württemberg.

In Mannheim leben 48.000 Kinder und Jugendliche. Ihre Meinung ist wichtig! Daher versucht das Kinder- und Jugendbüro 68DEINS! möglichst viele von ihnen darin zu unterstützen ihr Recht auf Beteiligung zu nutzen. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wurden verschiedene Angebote entwickelt. Wie Kinder- und Jugendbeteiligung in Mannheim funktioniert erfahrt ihr hier ...

weiterlesen →

Aktuelles aus dem Blog

Weißbuch für ein kinderfreundliches Mannheim
|

Am 14. November 2018 fand der zweite Mannheimer Kindergipfel statt. Am Kindergipfel nahmen 17 Kindergruppen aus ganz Mannheim teil. Sie stellten ihre Anliegen und Vorschläge für ein kinderfreundliches Mannheim in Zukunftslaboren zur Diskussion.Mitglieder... [mehr]

Ideen im Kopf – Der Kindergipfel-Song
|

Rodrigue Dang á Mira (Rapper & Produzent, Mannheim), Eva Schulz-Brüggemann (Kulturelle Bildung, Jugendförderung, Stadt Mannheim) und Lisa Kipphan (68DEINS!, Stadt Mannheim) haben einen Kindergipfel-Song entwickelt und gemeinsam mit dem Popchor des Jugendhauses Herzogenried... [mehr]